Gedanken zu Battlefield 1 (Teil2)

(updated: 20.08.2016)

Nach der Präsentation auf der E3 2016 und dem witzigen Multiplayerspektakel (Battlefield 1 Gameplay E3 2016) mit vielen Stars wird eines klar: das eigentlich zu erwartende langsame Spieltempo, dass historisch auch akurat wäre, wird es nicht geben. Das Setting hätte einige neue Missionsarten taktischer Natur ermöglicht, doch soweit man sieht, scheint sich das Spiel von seinen Vorgängern (leider) nicht allzu sehr zu unterscheiden. Doch dafür gibt es ja bereits das Genre der Taktikspiele wie z.B. „The Entente“ und „Word War 1 – Grabenkrieg in Europa“. Weder der Wechsel der Waffen ist langsam und verbreitet Frust aufgrund der veralteten Technik, noch verharrt man in Grabenkämpfen und Belagerungsgefechten.

(Quelle: E3 2016, Youtube Video-Channel: MKIceAndFire)

Gespannt bin ich immer noch auf die Kampagne – ob sich DICE wenigstens dort spielerisch oder Cutscenetechnisch dem ersten Weltkriegssetting historisch einigermaßen realistisch verpflichtet oder eine wahre Story nacherzählt. Bis Dato erscheint mir Battlefield 1 fast Sci-Fi-mäßig, was den Ersten Weltkrieg anbelangt…..Viele  Panzer (sogar im Osmanischen Reich)…..MGs (Handmaschinengewehre) für jede Fraktion…Flugzeuge mit Raketen…Doppeldeckerflugzeuge die Luftangriffe vollziehen (ich sage nur Papier…Raketen???)…..nunjah*räusper* Es gibt so einiges………

Abgesehen von all den Panzern. Im ersten Weltkrieg gab es ca. 9 deutsche Panzer A7V….und die britischen Mark IV….ach reden wir gar nicht davon, in Battlefield 1 sind sie überall, als wären sie Massenware wie Turnschuhe…

Battlefield 1  ….ist Battlefield 4. Mit einer WW1 Fassade. Militärhistorisch ein Desaster. Gruseilg….für den Historiker, unterhaltsam für den Gamer in mir…..the_german_spring_offensive2c_march-july_1918_q70017

(A7V, 30 Tonnen, Produktion: 20 Stück gegen Ende des Krieges)

british_mark_iv_tadpole_tank

MarkIV, 1917 (28 Tonnen, Male/Männlich (mit Kanonen) und Weiblich/Female (MGs) Version

Tiefe Atempause…..back to topic:

Selbstverständlich kann man von einem Ego-Shooter nicht die erzählerische Tiefe eines „Valiant Hearts: The Great War“ erwarten. Dies wäre auch zu viel verlangt, obwohl technisch möglich. Doch Battlefield hatte jeher seinen Reiz in den Multiplayergefechten und nicht im Storytelling. Und dies erwarten auch die Stammspieler, tiefsinnige moralische Geschichte und Action vertragen sich selten so gut wie bei „Bioshock: Infinite“ oder „Spec Ops: The Line“…und noch weniger in Spielen mit Multiplayermodus, wie Battlefield.

Die einzige Sorge (neben dem in der Alpha sehr umstrittenen „Spotting“, d.h. Markierung feindlicher Spieler sogar durch Wände), die ich allerdings wirklich habe…und die mich beschäftigt ist: wird Großbritannien das USA des Ersten Weltkrieges? Wir alle kennen die einseitige Geschichtserzählung aus Sicht der USA in vielen WW2-Shootern. Oder womöglich bleibt es einfach bei den USA (siehe weiter unten).

bf1image
Copyright: DICE, EA

Doch warten wir die Kampagne ab…und höchstwahrscheinlich komme ich dann wieder auf Battlefield 1 zurück, denn spielen werde ich es auf jeden Fall. Und warum? Nein ich spiele kein BF3 oder BF4 im Multiplayer in einem Clan, ich bin durch die Kampagnen und hatte meinen Spaß. Doch nun bin ich als Historiker wirklich neugierig…vor allem, wegen des afroamerikanischen Charakters (Protagonisten?) der auf so vielen Screenshots zu sehen ist und auf die Harlem Hellfighters, das 369 Infanterieregiment der USA, schliessen lässt. Dies bestand nur aus Schwarzen, die sich in Kanada oder Frankreich verpflichteten, jedoch US-Uniformen trugen, denn „Schwarz war keine Farbe des Regenbogens“. Für mehr Info zu ihnen, lest hier weiter. (p.s. mittlerweilse hat sich mein Verdacht bestätigt.)

True_Sons_369th_02426v
Copyright: University of Germantown

 

 

 

 

Autor: Iris Traumann

Historikerin M.A., Gamer (seit den 90ern) und Bloggerin.

2 Kommentare zu „Gedanken zu Battlefield 1 (Teil2)“

  1. Nach allen battlefield teilen angefangen bei 1942 bis heute war es so das erzählerische tiefe dabei auf der Strecke blieb. Ich bin gespannt ob wir auf der GC 2016 noch mehr oder weniger Einblicke in das Spiel bekommen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s